Die Weinmacher Niederkirchen
Friedelsheimer Str. 1
67150 Niederkirchen
Tel.: 06326 9620-120
Fax: 06326 9620-10
Öffnungszeiten
täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Die !VIN Rebsorten

Riesling

Weintrauben

Schon seit dem 16. Jahrhundert gehört der Riesling zu den empfohlenen Sorten und wird in vielen internationalen Weinanbaugebieten kultiviert. Die Region um Niederkirchen zählt zu den absoluten Hochburgen des Rieslings in Deutschland. Klein bis mittelgroß sind die Trauben, dicht wachsen die grüngelb und schwarz punktierten Beeren. Sie sind saftig, fruchtig und säuerlich, bei der späten Vollreife werden sie würzig süß.

Der Wein

Feine Rasse und Eleganz und ihr unübertreffliches, an Pfirsiche erinnerndes Bukett kennzeichnen den Riesling, der bevorzugt als trockener und halb-trockener Weine mit herrlicher Fruchtsäure getrunken wird. Der Riesling schmeckt zu leichten Speisen und Fisch, trockene Spätlesen und ältere Weine auch zu kräftigeren Speisen und den Edelsüß reicht man als Aperitif oder zum Dessert.

Spätburgunder

Spätburgunder

Als "König der Rotweine" ist der Burgunder ein bedeutender Wein in Europa - und das bereits seit der Antike, in der schon die Römer seine Reben kultivierten. An den Weinstöcke wachsen die kleinen bis mittelgroßen, runden Trauben: mit dunkelblauen, stark graublau bedufteten und dünnhäutigen Beeren. Ihr Geschmack ist saftig, fruchtig, süß und mit einer spürbaren Säure. Erst spät ist ihre Reifezeit.

Der Wein

Tief rubinrot wird er manchmal von einem warmen Braunton durchstrahlt. In seinem vollmundigen und samtigen Geschmack, körper- und alkoholreich, gefällt er durch sein feines, an Bittermandeln erinnerndes Aroma, geprägt von Reife und einer fruchtige Säure. Besonders im Jungwein erinnert die Frucht des Weines an Brombeeren, im Alter gleicht sie mehr Nüssen mit einem zarten Bitterton. Der Burgunder korrespondiert mit kräftigem Braten, Wild und Käse.